Samstag, 13. September 2014

2. Modellbaumesse in Velen-Ramsdorf

Der Modelleisenbahnclub Dülmen hat an der "Zweiten Velener Modellbaumesse" teilgenommen. Neben dem Bahnhof Dülmen und dem in den letzten 2 Jahren neu gebauten Bahnhof Merfeld wurde auch der Bahnhof Ondrup präsentiert. Die über 50 m lange Anlage kam bei den Zuschauern gut an.

Leider war die Veranstaltung dieses mal nicht ein so großer Erfolg wie vor 2 Jahren. Die Grenze von 1000 Besuchern konnte nicht gesprengt werden.

Die Thesingbachhalle zeigte sich dieses mal deutlich aufgeräumter. Die Gäste wurden direkt am Eingang von der Anlage der MEC Dülmen empfangen.


Der Fahrplan machte viel Spass und die zunehmende Nutzung von Loks mit Sound war für die Zuschauer ein zusätzliches Unterhaltungselement.


Ein Akkutriebwagen beschleunigt aus dem Bahnhof Ondrup heraus in Richtung Dülmen.


Die Quadratschädel sind los. Ein 634 in o/b am Bahnsteig von Ondrup.


In Dülmen trafen sich eine Heulboje und ein VT24. Die Fahrpläne wurden annähernd Epochenrein gefahren.


Blick von der Dülmener Waage auf das Gleisfeld. Dülmen war der Dreh- und Angelpunkt des Güterverkehrs. Von hier aus verkehrten die Ngs und Übergaben für Merfeld und Ondrup.


In Dülmen hat sich auch wieder etwas getan. Die Erweiterung an der Ausfahrt in Richtung Ondrup stellt ein Feld und den Bahnübergang Reckmann dar.


Merfeld wurde fast fertig gestaltet präsentiert. Eine BR24 steht am Bahnsteig in Richtung Dülmen. Langsam füllt sich auch der Schrottplatz.


Die bekannten Streckenmodule des MEC Dülmen waren auch wieder dabei. Hier überquert der 634 die Brücke über die Baustelle der A43.


Die 21 der WLE beförderte einen Gag der Quarzwerke Haltern.

Wer Lust auf noch mehr Bilder von unserer Anlage hat kann sich die gemeinsame Galerie von Thomas Woditsch und mir anschauen: Galerie Velen 2014

Das war Velen 2014. Eine sehr angenehme Veranstaltung. Wir kommen gern wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar posten